zeitzer39.de
    • Auftanken

      Allianzgebetswoche in Altenburg 2019

      ALLIANZGEBETSWOCHE 2019 EINHEIT LEBEN LERNEN 13.–20. Januar 2018 in Altenburg, jeweils 19 Uhr, Sonderveranstaltung Mittwoch 17 Uhr, Sonntag 10 Uhr (So) Im Rahmen der diesjährigen Allianzgebietswoche bieten wir...

    • Café-Konzerte

      Land, Leute, Leben

      Land, Leute, Leben Matthias Gagelmann, Cello Emi Suzuki, Klavier 10. Februar 2019, 15.00 Uhr 14.30 Uhr Einlass Konzert mit Kaffee und Kuchen Bei unserem ersten Café-Konzert im neuen Jahr werden...

    • Gedanken zum Monat

      Jahreslosung 2019

      Jahreslosung 2019: „Suche Frieden und jage ihm nach!“ (Ps 34,15) Ich muss gestehen: Ich habe gern Recht. Böse Zungen behaupten, dass ich rechthaberisch sei, aber das ist mir gleich oder sollte ich...

Beiträge

Jahreslosung 2019: „Suche Frieden und jage ihm nach!“ (Ps 34,15)


Ich muss gestehen: Ich habe gern Recht. Böse Zungen behaupten, dass ich rechthaberisch sei, aber das ist mir gleich oder sollte ich sagen: Das ist mir ganz recht. Dieses gute Gefühl, auf der richtigen Seite zu sein, in einem Streit oder Disput am Ende zu gewinnen – all dem kann ich eine Menge abgewinnen. Ist wohl so, wenn man mit drei Geschwistern und davon zwei meinungsstarken Schwestern aufwächst. Aber auch in der Schule, Studium, Beruf und Gemeinde ist es schon immer so, dass ich einer Diskussion nicht aus dem Weg gehe, sie gar suche. Nicht selten hörte ich von meinem Gegenüber am Ende den Satz: „Du hast Recht und ich meinen Frieden.“ Prima, sind also alle zufrieden.

Da sie den Stern sahen, wurden sie hoch erfreut.

Matthäus 2,10


Wusstest du, dass es schon in den alten Gesangsbüchern ein Aldi-Lied und ein Mercedes-Lied gibt? („All die Fülle ist in dir“ und „Stern, auf den ich schaue“)? Ich weiß, der Witz hat sooo einen Bart! Aber es war das Erste, was mir zum Monatsspruch eingefallen ist.

Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude,
die allem Volk widerfahren wird;
denn euch ist heute der Heiland geboren,
welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.

Lukas 2, 10-11


Das geht tief und tut gut! Oder etwa nicht? Da ist jemand, der mich ganz genau kennt. Mein Innerstes mit meinen Sehnsüchten und Beschwerlichkeiten liegt offen vor dem Herrn. Für diesen Herrn ist es doch ein kleiner Schritt, dass mein unruhiges und aufgewühltes Ich zur Ruhe kommt.

HERR, all mein Sehnen liegt offen vor dir, mein Seufzen war dir nicht verborgen.

Psalm 38,10


Das geht tief und tut gut! Oder etwa nicht? Da ist jemand, der mich ganz genau kennt. Mein Innerstes mit meinen Sehnsüchten und Beschwerlichkeiten liegt offen vor dem Herrn. Für diesen Herrn ist es doch ein kleiner Schritt, dass mein unruhiges und aufgewühltes Ich zur Ruhe kommt.

Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit,
auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt;
nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut,
weder Anfang noch Ende.

Prediger 3,11


Darf es eigentlich so etwas wie Lieblingsverse in Gottes Wort geben? Wenn ja, dann hättet ihr hier meinen. Jedenfalls sind das hier Worte, die mich schon lange begleiten, mir selbst Hoffnung geben, mich der Nähe meines Schöpfers versichern.

Gott ist Liebe, und wer in der Liebe lebt, der lebt in Gott und Gott lebt in ihm.

1. Joh 4,16


Ich lebe in Schmölln, einer Kleinstadt wie Altenburg oder auch Greiz, wo ich arbeite. Also keine Städte wie Leipzig, Berlin oder Hamburg - das Leben in der Großstadt hat mich noch nie gereizt, denn es prägt einen doch sehr, wo man lebt.

demnächst

19 Jan 2019
18:00 Uhr

21 Jan 2019
16:00 Uhr

21 Jan 2019
18:00 Uhr

22 Jan 2019
19:00 Uhr

23 Jan 2019
09:30 Uhr

23 Jan 2019
19:00 Uhr

24 Jan 2019
18:15 Uhr

Browser pc Plattform © 2019 zeitzer39.de Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Altenburg