Musik aus Irland, Schottland
und Osteuropa

DUO FLAUTH
Babett Niclas, keltische Harfe
Barnabas Herrmann, Traversflöte

Sonntag, 01. März 2020, 15.00 Uhr


14.30 Uhr Einlass

Ein Konzert mit Kaffee und Kuchen 

Mitreißendes Zusammenspiel, Freude an der Improvisation, detailverliebte Arrangements und spielerische Virtuosität sind die Kennzeichen der Musik des Duo FLAUTH aus der Musikmetropole Leipzig.

 

Babett Niclas und Barnabas Herrmann lernten sich bereits während ihres Musikstudiums an der Leipziger Musikhochschule kennen. Beide Musiker gehen im Duo FLAUTH ihrer gemeinsamen Neugier auf Melodien, Klängen und Spielweisen nach. Ihre Inspirationen sind neben den musikalischen Traditionen Irlands, Schottlands und Skandinaviens ebenso die des Kaukasus und des östlichen Mittelmeerraums. Was dabei entsteht, ist Musik an der Grenze zwischen Tradition und Innovation: Teils schlichte, teils verspielte Melodien in subtilen Arrangements, die von Improvisation und experimenteller Musik beeinflusst sind. Die althergebrachten Rhythmen und Verzierungen von Harfe und Flöte werden mit Minimalpattern und erweiterter Harmonik kombiniert. Das Ergebnis ist gleichzeitig individuell und traditionsbewusst, vertraut und doch anders.

Als Teil des Ensembles Soundtravelers gewannen die beiden Musiker von FLAUTH im Jahr 2017 den D-Bü-Wettberwerb der deutschen Musikhochschulen in Berlin. Es folgten Konzerte unter anderem im Pergamonmuseum Berlin, auf den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und im Museum der bildenden Künste, Leipzig.

Babett Niclas studierte an der Leipziger Musikhochschule Harfe bei Ursula Heins und in Schottland am Royale Conservatoire. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, so z.B. in der Solo-Wertung beim Wettbewerb des Verbands der Harfenisten in der Kategorie "VDH-Open 2018".
Neben ihren Soloauftritten und der intensiven Pflege der Kammermusik wirkt Babett Niclas darüber hinaus als Gast in zahlreichen Opern- und Symphonieorchestern mit.
Als Ensemblemitglied der Barock-Formationen La Moresca und Combo Cam widmet sich Babett Niclas auch ihrer großen Liebe, der Alten Musik.

Obwohl Barnabas Herrmann an der Leipziger Musikhochschule Saxophon studierte, ist er "von der Pieke auf" mit Irish Folk aufgewachsen. Durch Aufenthalte in Irland, Schottland und Griechenland sowie der Teilnahme an Meisterkursen bei den Granden der Traversflötisten, wie Hayden Chisholm, Marco Ambrosini und Fusto Sierakowski, erweiterte Barnabas Herrmann seine Kenntnisse im Spielen der Traversflöte, dem Duduk, der Bansuri und dem Obertongesang. Er ist ein Spezialist für die traditionelle Musik von verschiedenen Erdteilen sowie der Freien Improvisation, was für die Zusammenarbeit mit Musikern und Künstlern aller Musikgenres zum Tragen kommt.

Ausführliche Infos zum Duo findet man unter

www.flauth.de

Aufgrund eines begrenzten Platzangebots sichert rechtzeitiges Erscheinen die besten Plätze.

Der Eintritt ist frei !
Sammlung für die Arbeit der Gemeinde

Michael Rosenhoff
Das Café-Konzert-Team